8   +   1   =  

Facebook kann für Startups immer noch ein sehr lohnenswerter Kanal sein. Wenn ihr bei eurem Engagement auf der Plattform genauso vorgeht, wie bei der Entwicklung eures Business Model und eures Produkts:

Customer Centric

Stellt euch die Frage: „Warum sind unsere Kunden auf Facebook unterwegs und wie können wir ihnen auf der Plattform einen zusätzlichen Nutzen bieten?“

Facebook hat seine eigene Tonalität, eigene Inhaltsformate und Gründe, warum sich die Menschen dort aufhalten. Je besser ihr die Schnittmenge dieser 3 Punkte trefft, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass ihr direkt ins Aufmerksamkeitszentrum eures Zielpublikums trefft.

Hier haben wir 9 Tipps zusammen gestellt, die euch dabei helfen können:

1. Schreibt vor und Terminiert eure Inhalte für die Zukunft

Eine der wichtigsten und gleichzeitig einfachsten Tipps, um einen konsistenten Flow an qualitativ hochwertigen Inhalten für Facebook am Start zu haben:

  1. Habt viele Quellen
  2. Sammelt alle Ideen
  3. Setzt die Ideen gesammelt um
  4. Terminiert sie für später, so dass täglich 1-2 Inhalte gepostet werden
  5. Reagiert spontan und ergänzt um interessante Inhalte, die ihr live und direkt postet

2. Joined Facebook Gruppen

Tretet jeder Gruppe bei, die in eurer Nische und nicht bei 3 auf dem Baum ist! In Gruppen findet ihr Menschen, die Kunden sein können, Tester, Wettbewerber, Mentoren und Feedbackgeber, Und vor allem: Ihr bekommt Inspirationen für neue Inhalte und Probleme eurer Kunden.

Aber auch Entrepreneurship Gruppen rund um die Welt können euch helfen. Pushstart ist so eine Gruppe.

3. Spielt Inhalte erneut

Was einmal auf Facebook erfolgreich war, wird es vermutlich auch nach einigen Wochen noch einmal sein. Wertet eure Insights aus und postet die erfolgreichsten eurer Inhalte erneut.

4. Streamt auf Facebook live

Promoted euer Produkt. Macht QnA Sessions mit euren Zielgruppen. Veranstaltet Live Validierungs-Calls. Es gibt tausend Möglichkeiten für den Einsatz des Live-Channels. Stellt eure Jobs vor, die ihr gerade besetzen wollt. Macht Webinare und Tutorials über die Proebleme, die euer Produkt löst. Das besondere ist immer wieder: Ihr zieht neue, interessierte Leute an.

Und: Live Videos werden auf Facebook 3 Mal mehr geklickt als normale Videos.

5. Nutzt Facebooks Know-How

Facebook hat selbst als Startup angefangen und gibt einiges von seinem Know-how wieder zurück. Beispielsweise im Startup Training Hub – auf Deutsch Lernen mit Facebook.

Dort erfahrt ihr auch viel, wie ihr Facebook selbst für euch erfolgreich einsetzt.

6. Erzeugt regelmäßig Aufmerksamkeit

Die Zeiten, in denen eine Fanpage mit einigen tausend Fans reichte, um achtbaren Geschäftserfolg zu erzielen sind lange vorbei. Menschen auf Facebook zu erreichen wird immer komplexer und wenn ihr sie erreicht habt, wird es schwerer, zahlende Kunden aus ihnen zu machen. Vielmehr wandelt sich Facebook zur Handelsplattform für Aufmerksamkeit. Früher reichte ein One Click Wonder. Heute müsst ihr es immer wieder in die Aufmerksamkeitsfenster der Menschen schaffen, die für euch wichtig sind.

7. Funktioniert eure Textinhalte in Video und Audio um

Nicht jedes Thema eignet sich für Live-Streamings. Oft wollt ihr etwas in kürzester Zeit auf den Punkt bringen. Ausgefeilt und möglicherweise in einem bestimmten graphischen Stil. Dann könnt ihr einfach produzierbare Video- und Audio-Inhalte einsetzen.

Lumen5 ist bsw. ein Tool, mit dem ihr einen langen Text innerhalb von einer halben Stunde in ein ansprechendes Video konvertieren könnt, dass wiederum hunderte oder tausende neue Kontakte für euch erzielen kann.

Anchor  macht es euch super einfach einen Podcast aus euren Inhalten zu zimmern: Anchor App runterladen, ins Smartphone Micro lesen / sprechen / ranten und hochladen. Fertig ist eure erste Podcastfolge.

8. Arbeitet mit Bildern

Schnappt euch die interessanteste, witzigste oder sonst wie spannendste Zeile eures Content und verpackt sie mit einem Tool wie Canva zu einem schicken Bild, mit dem ihr auf Facebook Aufmerksamkeit erzeugt. Mit einem Link auf euren Artikel im Beschreibungstext zieht ihr die Leute auf eure Webseite rüber.

9. Nehmt Geld für Ads in die Hand

Es ist wie es ist: Wenn ihr in kurzer Zeit viele Menschen auf Facebook erreichen wollt, kommt ihr um bezahlte Ads und boosting von Posting nicht drumrum.

Hierzu hatten wir bereits einmal ein Special aus dem Pioneers Club.

Wie setzt ihr Facebook im Startup-Alltag ein? Diskutiert mit uns auf Facebook oder schickt uns eure Tipps per Mail

Artikelbild: Marc Schäfer on Unsplash