1   +   1   =  

Eine interessante Frage, die Brex in einer eigenen Studie beantwortet und die sollten es wissen. Brex bietet eine spezielle Unternehmens-Kreditkarte für Startups an.

In einem Report haben sie die Ausgaben der Startups aus 2018 analysiert und das kam dabei raus:

Die Burn-Rates

Die Startups mit den höchsten Burn-Rates sind in den Branchen Internet Services, Transportation, und Data & Analytics unterwegs.

Die niedrigsten Burn-Rates finden sich in den Branchen Unterhaltungselektronik, Design, Operating Systems und Bekleidung.

Startups, die von Preseed in Series A übergehen, haben eine signifikant höhere Burn-Rate als andere Startups.

Die Ausgaben für den Tech Stack

Als nächstes schaut sich Brex an, für welche Technologien Startups Geld ausgeben und dabei kommt interessanterweise schon mal heraus, dass Startups mit wenigen Ausnahmen eher die Produkte anderer Startups nutzen, statt Industriegiganten zu bezahlen.

  • 61% der Startups nutzen das CRM-System Copper
  • 54% nutzen bei Cloud Services dann doch noch Industry Leader Amazon
  • 58% nutzen Uber für Fahrten
  • 78% nutzen Intercom für den Customer Support
  • 62,7% nutzen Trello fürs Projekt Management
  • 60,5% setzen bei der Business Suite auf Google statt auf Microsoft

Fazit

Brex zieht den Schluss, dass Startups ihr eigenes Ökosystem aufbauen. Sie nutzen entweder bewusst Produkte anderer Startups um dieses Ökosystem zu unterstützen und weiter auszubauen oder weil andere Startups die gleichen Ziele verfolgen und nutzerzentrierte, erschwingliche und innovative Lösungen entwickeln wollen.

Im Brex Bloghttps://brex.com/blog findet ihr noch weitere Insights – zum Beispiel den Stealth Capital Report.